Akademie, Experten & Coaches, Miss Austrias, Partner, Patner
Leave a Comment

Manfred Baumann und das Miss Austria Shooting …

Fast jeder kennt ihn, den Starfotografen: Manfred Baumann. Er hatte nicht nur österreichische Prominente vor der Linse, sondern auch die ganz großen Hollywood-Stars. Was er in letzter Zeit getrieben hat und wie das erste Shooting mit der neuen Miss Austria aussieht, hat er mir verraten.

Du warst ja jetzt viel international unterwegs in den letzten Monaten, was hast du gemacht?

Ja, wir (Nelly Baumann und Alex Herman) waren 5 Wochen in Amerika, haben in LA, Las Vegas und South Lake Stars fotografiert. Von Clint Eastwood bis David Hasselhoff und Fran Drescher. Wir haben für viele Magazine und Werbeagenturen geshootet und auch für meine erste Ausstellung in New York nächstes Jahr.

Du hast gesagt du nimmst mich mit nach LA in meinem Amtsjahr. Einen Monat hast noch.
(lacht) Ja ich hätte dich auf alle Fälle mitgenommen.

Wie lange machst du bei der Miss Austria Wahl schon mit?

Das ist schon sehr lange. Sicher 15 – 20 Jahre schon. Ich weiß bis heute nicht, wieso ich noch zur Jurybesprechung am Wahltag kommen muss! Ich bin zwar blond, jetzt eher grau, aber das vergesse ich nicht. (lacht)

Was ist denn Schönheit für dich?

Man muss es trennen zwischen Fotogenität und innere Schönheit. Fotogen ist man wenn man die passende Figur, Größe, Ausstrahlung, Körperspannung und Körperhaltung hat – Dinge, die man von Geburt auf hat. Das wiederum hat aber nichts mit innerer Schönheit zu tun, dem Charakter. Wenn man sagt, innere Schönheit zählt, stimmt das für den Fotografen nicht ganz. Man muss am Bild gut aussehen, besonders um in der Model- und Werbewelt zu überleben.

Silvia Schachermayer, die Geschäftsführerin von der Miss Austria Corporation, sagt: „ Wir bilden keine Models aus, sondern Persönlichkeiten.“ Wie siehst du das, ist eine Miss Austria ein Model?

Die ersten 10 Jahre habe ich geglaubt, eine Miss muss 1:1 wie ein Model sein. Durch die Jahre hinweg hab ich gemerkt, dass eine Miss Austria nicht die Voraussetzungen eines Models erfüllen muss, sondern viel mehr. Sie sollte eine starke Persönlichkeit sein, ein bisserl „typisch österreichisch sein“ aber auch Vorbildfunktion einnehmen. Sie sollte aber auch vor der Kamera ein gutes Model abgeben können.

Du darfst die Miss Austria jedes Jahr als erster fotografieren, hast du schon eine Idee auf was sich die Miss Austria freuen darf?

Ich versuche immer eine Geschichte und eine Seele meinen Bildern einzuhauchen, die bestand haben, d.h. auch wenn sie nicht mehr Miss Austria ist, sollten die Bilder aktuell sein. Ich habe sehr,sehr viele Produktionen und plane teilweise sehr weit voraus, aber die Idee fürs Shooting entsteht erst, wenn ich sehe wer gewonnen hat. Der Charakter ist sehr entscheidend; ich kann aus einer schüchternen Frau keine Rockerbraut hervorholen. Ich versuche ihre Vorteile zu unterstreichen.

Du hast ja schon mit Promis auf der ganzen Welt geshootet, wie siehst du die Chance einer Miss Austria sich international Berühmtheit zu verschaffen?

Wenn man international tätig sein möchte, dann öffnet der Titel „Miss Austria“ sicher die Türen. In Ländern wie Amerika, England oder Frankreich kennt man die Miss Austria nicht; du brauchst das Know-How, ein gutes Management und du musst die richtigen Leute kennen. Sie kann als typisches Model bei großen Agenturen arbeiten, wie weit der Titel da hilft weiß ich nicht. Wenn man ein Charakter Typ ist, dann ist natürlich alles möglich, aber dann muss man auch raus aus Österreich für ein paar Jahre.

Danke Manfred für das Interview!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s