Fashion
Leave a Comment

8 secrets of Fashion

Fashion und Lifestyle

Zwei Bereiche, ohne die ich wahrscheinlich keinen einzigen Tag auskommen würde. Mode, Design und Trends sind schon lange ganz wichtige Themen in meinem Leben. In der Modeschule Ebensee lernte ich alles Wissenswerte rund um das Entwerfen, Schneidern und natürlich die sehr schnelllebige Mode unserer Zeit.

IMG_1344

Fashion Shooting für Madonna24 – Fotos: Chris Singer

Up-to-date …

… bleibe ich mit zahlreichen Modemagazinen und Büchern. Aktuell lese ich gerade den “Dresscode” von Wolfgang Joop, wo der Designer die aufregenden Stile der modernen Fashionistas beschreibt. Dieses Buch hat mich auch zu diesem Blog inspiriert, denn ich finde, du musst unbedingt von den Geheimnissen der erfolgreichsten Stilikonen erfahren.

About Lifestyle & Fashion

about… Lifestyle & Fashion

Eins hat sich für mich persönlich in den letzten Jahren deutlich herauskristallisiert: Es gibt keine eindeutigen Modegesetze mehr. Oder anders gesagt: Alles geht. In gewisser Weise kann sich der Umgang mit Mode von einer unbekümmerten Leichtigkeit bis hin zu genauestens ausgedachten Konzepten erstrecken, wo jedes noch so kleine Detail kein Zufall mehr ist. Da stellt es sich als eine umso größere Herausforderung dar, nicht den Überblick zu verlieren. Du fragst dich jetzt wahrscheinlich: Wie soll ich mich in dieser endlosen Vielseitigkeit zurechtfinden? Woran soll ich mich orientieren? Was spiegelt meine Persönlichkeit am Besten wider und wie kreiere ich meinen eigenen Mode-USP?

Don´t panic!

Genau deswegen sind wir hier, denn ich verrate dir jetzt ein paar allgemeine Fashion-Codes, mit denen du deine persönlichen Statements setzen kannst:

  1. Finde eigene Stilmittel, die dich einzigartig machen. (zum Beispiel bestimmte Accessoires oder eine Besondere Art, diese zu tragen; eine Sonnenbrille; eine ganz spezielle Frisur, die du immer trägst…)
  2. Aber: Less is more. Überlade dich nicht mit übertrieben viel Schmuck, sondern unterstreiche deine Natürlichkeit.
  3. Ganz wichtig: Alle Farben müssen auf deinen Typ (Haarfarbe, Hautton, Augenfarbe, etc.) abgestimmt sein. Dein “Ton” bestimmt die Richtung.
  4. Betrachte Modetrends als Inspiration und nicht immer als must-have.
  5. Stay timeless. Ein zeitloser Stil kann komfortablerweiße nie außer Mode geraten.
  6. Du kannst ebenso Kontrapunkte im Styling setzten, allerdings nur so, dass man auch eindeutig ein Konzept dahinter erkennt.
  7. Bist du mal over- oder underdressed – nie dafür entschuldigen. Auch Styling-Fehler lassen sich steuern.
  8. Das Allerwichtigste: Wenn du deinen Stil gefunden hast, ziehe ihn konsequent durch, so bleibst du unverwechselbar.

Diese Punkte gehören für mich unumstritten zum großen Know-how in Sachen Fashion. So bist du garantiert auf einem guten Weg zu deinem eigenen Stil.

Und obwohl wir uns noch mitten im Sommer befinden, mache ich mir bereits Gedanken über die Modetrends im Herbst und hab mir sogar schon ein neues Outfit zusammengestellt. Mehr darüber verrate ich dir in meinem nächsten Fashion Blog.

Alles Liebe Deine Annika

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s