Miss Austria, Miss Austrias, Patner
Leave a Comment

Habe meinen neuen Suzuki im Sand versenkt …

Endlich ist es soweit – ab sofort bin ich mit meinem neuen Suzuki SX4 S-Cross von Wohnbau 2000 unterwegs! Zur feierlichen Übergabe haben wir uns etwas ganz besonderes Einfallen lassen.

Neben einem sehr netten Wiedersehen mit Nicole und Jörg Rigger, die ich ja schon bei der Miss OÖ und Austria Wahl 2015 kennengelernt habe, wurden auch gleich Fotos mit dem brandneuen Fahrzeug gemacht. Zuerst von der Presse und dann von Heli Mayr im Team mit Julia Traxler, die mir zuvor ein wunderschönes Styling für diesen Tag kreiert hat. Und wie könnte es mit Heli anders sein – “normale” stell-dich-daneben-Fotos waren dabei natürlich nicht genug. Ein extravagantes Shooting sollte es sein.

Dazu braucht es zunächst einmal Outfits, die das Ganze richtig in Szene setzen. Und wer wäre dafür nicht besser geeignet als Designer Emanuel Burger mit seinen einzigartigen Haute Couture Kleidern? Emanuel kam persönlich vorbei und brachte seine Unikate mit. Als Location diente die gerade neu eröffnete Strandbar mitten in Linz – Sandburg – Strand küsst Bar. Klingt doch paradisisch, oder?

Die ganze Sache warf aber eine Frage auf: Wie steigt man mit einem Haute Couture Kleid ins Auto?

Ich muss zugeben, ich brauchte ein paar Anläufe, bevor ich es schließlich “da-quer” auf die Rückbank schaffte – wahrscheinlich die amüsanteste Szene des Tages. Dass wir uns die ganze Fahrt über vor Lachen kaum halten konnten, kannst du dir sicher denken. Julia übernahm das Steuer und weihte somit als erste mein neues Auto ein.

Allererste Fahrt mit Julia

Allererste Fahrt mit Julia

In der Sandburg platzierte Heli den Suzuki mitten im Sand unter den Palmen und dann hieß es: Shootingtime!

IMG_2011

Karibik-Flair: Suzuki unter Palmen…

IMG_1987

…inkl. Haute Couture von Emanuel Burger

Ein top-motiviertes Team!

Ein top-motiviertes Team!

Den erfolgreichen Nachmittag ließen wir anschließend in der Sandburg ausklingen.

Ach ja, das Auto?

Ist am Ende im feinen Sand versunken. Gott sei Dank wusste Heli sofort was zu tun ist: Mit seinem Jeep zog er meinen Suzuki heil wieder auf festen Boden. Bei so einem Shooting muss man mit allem rechnen, aber das ich mein Auto gleich nach wenigen Stunden in Linz im Sand versenke, war nicht voraus zu sehen.

Zurück im Autohaus erklärten mir die Fachleute noch alle Funktionen vom Suzuki. Fasziniert von den vielen Funktionen, konnte ich es nun kaum erwarten, selbst damit zu fahren. Ich bin begeistert vom Fahrkomfort und der guten Leistung. Meine persönlichen Highlights: Das Start-Stopp System und der Tempomat, den ich schon bei der Heimreise die ganze Zeit in Verwendung hatte. Zum Glück gibt’s in Gmunden keinen Sandstrand.

Vielen, vielen Dank an Wohnbau 2000, Nicole und Jörg Rigger

für dieses unglaublich tolle Geschenk!

IMG_2018

Überglücklich mit meinem neuen Suzuki!

Liebe Grüße, Annika

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s